FAQ

Kann ich im Rahmen einer gesunden Ernährung Fruchtsaft trinken? 

  • Ja, Fruchtsaft in Maßen ist gesund. Er enthält Vitamine und Mineralstoffe, die für einen guten Gesundheitszustand unabdingbar sind.1 Orangensaft z. B. ist eine ergiebige Quelle für Vitamin C und enthält auch Folat und Kalium.1
  • Die meisten Menschen in Europa nehmen nicht einmal annähernd genug Obst und Gemüse zu sich. Das Trinken von Fruchtsaft hilft dabei, die Obst- und Gemüsezufuhr zu steigern.2,3
  • Aufgrund seines hohen Gehalts an Vitaminen und Mineralstoffen wird Fruchtsaft in Ländern wie England und Spanien von ernährungswissenschaftlichen Leitlinien als eine der 5 täglichen Obst-/Gemüseportionen empfohlen.

Enthalten Fruchtsäfte Zucker? Was heißt das für mich? 

  • Ja, alle Fruchtsäfte enthalten die Zuckerarten, die von Natur aus in den ganzen Früchten enthalten sind, aus denen sie gewonnen wurden.4
  • Allerdings Fruchtsaft NIEMALS zugesetzten Zucker. Dies ist gesetzlich verboten (siehe EU-Richtlinie 2012/12/EU).4
  • Insgesamt enthält ein kleines Glas reiner Fruchtsaft 3% der 2000 Kalorien, die als Tagesbedarf für Frauen empfohlen werden und hat einen GI von 50, der in etwa dem der ganzen Frucht entspricht.5

Wie kann ich zu „Fruit Juice Matters“ Kontakt aufnehmen? 

  • Gehen Sie einfach zu unserer Kontaktseite, um den passenden Ansprechpartner für Ihre Frage oder Anmerkung zu finden.

 

 

QUELLEN: 

1. Britisches Gesundheitsministerium. Nährwertanalyse von Obst und Gemüse. Zu finden unter: https://www.gov.uk/government/uploads/system/uploads/attachment_data/file/167942/Nutrient_analysis_of_fruit_and_vegetables_-_Summary_Report.pdf (zuletzt eingesehen am 8 Februar 2017)

2. Gibson, S. Fruit juice consumption in the National Diet and Nutrition Survey (NDNS 2008-2010): associations with diet quality and indices of obesity and health. Proceedings of the Nutrition Society 2012, 71, pp. E23.

3. European Fresh Produce Association (Freshfel Europe) Consumption Monitor 2014

4. Amtsblatt der Europäischen Union. Richtlinie 2012/12/EU des Europäischen Parlaments und des Rats. Zu finden unter: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2012:115:0001:0011:DE:PDF (zuletzt eingesehen am 8 Februar 2017)

5. Foster-Powell, K., Holt, S. & Brand-Miller, J. (2002) International table of glycaemic index and glycemic load values: 2002. The American Journal of Clinical Nutrition 76, pp. 5-56)

 

HINWEIS: 

Alle Quellen, die von Drittparteien zur Verfügung gestellt wurden, können Informationen enthalten, die nichts mit dem Inhalt der Webseite von Fruit Juice Matters zu tun haben. Wir haben die Referenzen nicht auf die Erfüllung von Haftungsgesetzen geprüft. Es wurde dafür Sorge getragen, dass die angegebenen Quellen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung glaubwürdig und verbindlich waren. AIJN haftet nicht für die Richtigkeit von Inhalten externer Drittparteien.

Benötigen Sie weitere Informationen?

Hier geht es zu unserer Kontaktseite, über die Sie sich an das Team von „Fruit Juice Matters“ wenden können.

Kontaktieren Sie uns