Hinweis:

Die auf dieser Seite bereitgestellten Informationen richten sich an Berufsgruppen des Gesundheitswesens sowie ein vergleichbares Publikum. Bevor Sie Ihre Ernährung umstellen, sprechen Sie bitte mit einer medizinischen Fachkraft.

Fruchtsaft oder ganzes Obst?

Es geht nicht darum, sich für eines von Beidem zu entscheiden: Idealerweise sollte Saft im Rahmen einer obst- und gemüsereichen Ernährung verzehrt werden.  

Es existieren keine direkten Nachweise dafür, dass es weniger gesund ist, Saft zu trinken als Obst am Stück zu essen, dennoch sollte ein kleines Glas Fruchtsaft ganzes Obst und Gemüse eher ergänzen als ersetzen.1,2 Fruchtsaft stellt eine unkomplizierte und köstliche Möglichkeit dar, eine Obstportion in die Ernährung zu integrieren. Die in Fruchtsaft enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe, die direkt aus der Frucht gepresst werden, können die Gesundheit unterstützen. In Ergänzung:

  • Wer täglich Fruchtsaft trinkt, nimmt mehr Obst und Gemüse zu sich1
  • Fruchtsaft ist eine Ergänzung, jedoch kein Ersatz für den Verzehr von ganzem Obst und Gemüse1,2
  • Fruchtsaft, der immer einen Fruchtgehalt von 100 % hat, kann dabei helfen, Kinder an den Geschmack von Obst und Gemüse zu gewöhnen – somit ist es wahrscheinlicher, dass sie langfristig gesundheitsfördernde Entscheidungen treffen2
  • Ein kleines Glas Saft Fruchtsaft täglich trägt zur Gesamtzufuhr von Obst und Gemüse bei1

Wie Sie anhand dieser Fakten sehen können, trägt das Trinken von Fruchtsaft dazu bei, die Obst- und Gemüseaufnahme zu steigern, und kann insbesondere Kindern helfen, ein gesundes Essverhalten zu entwickeln. Besuchen Sie die Rubriken "Warum sollte ich Fruchtsaft trinken?" und "Mehr Obst und Gemüse essen", um weitere Informationen zu erhalten.

 

 

QUELLEN: 

1. Gibson, S. Fruit juice consumption in the National Diet and Nutrition Survey (NDNS 2008-2010): associations with diet quality and indices of obesity and health. Proceedings of the Nutrition Society 2012, 71, pp. E23.

2. CREDOC. Comportements et consommation alimentaire en France 2010. Enquête CCAF 2010. 2010.

 

HINWEIS: 

Alle Quellen, die von Drittparteien zur Verfügung gestellt wurden, können Informationen enthalten, die nichts mit dem Inhalt der Webseite von Fruit Juice Matters zu tun haben. Wir haben die Referenzen nicht auf die Erfüllung von Haftungsgesetzen geprüft. Es wurde dafür Sorge getragen, dass die angegebenen Quellen zum Zeitpunkt der Veröffentlichung glaubwürdig und verbindlich waren. AIJN haftet nicht für die Richtigkeit von Inhalten externer Drittparteien.

whole_fuit_vs_juice.jpg

Benötigen Sie weitere Informationen?

Hier geht es zu unserer Kontaktseite, über die Sie sich an das Team von „Fruit Juice Matters“ wenden können.

Kontaktieren Sie uns